In-vitro-Studie zur antimikrobiellen Wirkung von Mundspüllösungen im Agar-Hemmhoftest

Gebelein, Katja GND

Die mechanische Reinigung der Zähne wird in vielen Fällen nur unzureichend durchgeführt. Daher kann unterstützend eine chemische Plaquereduktion mit Mundspüllösungen (MSPL) vorgenommen werden. Ziel der Studie war es, in vitro der möglichen antimikrobiellen Wirkung von 119 frei verkäuflichen MSPL gegenüber oralen Keimen nachzugehen. Eine Unterteilung erfolgte in eine Chlorhexidin- (n=31), eine Cetylpyridiniumchlorid- (n=34) sowie eine Fluoridgruppe (n=29) und eine Gruppe „Sonstige“ (n=25). Zur Erfassung der antimikrobiellen Wirkung wurden 15 Referenzstämme (S. sanguinis, S. sobrinus, S. mutans, A. odontolyticus (R), A. odontolyticus (W), A. naeslundii, L. casei, L. coryniformis, L. plantarum, A. actinomycetemcomitans, P. gingivalis, F. nucleatum, Staphylococcus aureus, Enterococcus faecalis, Candida albicans) einbezogen. 55°C warmer Agar wurde mit den Bakterienstämmen inokuliert; nach dem Erstarren wurden Reservoire von 10 mm Durchmesser ausgestanzt. In diese wurden 0,3 ml der jeweiligen MSPL eingebracht. Nach Bebrüten der Petrischalen wurde die antimikrobielle Wirkung der MSPL metrisch erfasst. Die Datenpflege erfolgte mit dem Statistikpaket SPSS. Die Auswertung erfolgte deskriptiv; zum Vergleich der konzentrationsabhängigen antimikrobiellen Wirkung der MSPL wurden der Wilcoxon-Test bzw. Mann-Whitney-U-Test (Signifikanzniveau α < 0,05) herangezogen. Insgesamt erwiesen sich 89 MSPL als antimikrobiell. Die chlorhexidinhaltigen MSPL verfügten über die größte Wirkung; mit steigender Konzentration stieg die Effizienz. Eine konzentrationsabhängige Wirkung lag bei den cetylpyridiniumchloridhaltigen MSPL nicht vor. Fluoridhaltige MSPL wiesen in höheren Konzentrationen nur eine geringfügig bessere Wirkung auf. Aktinomyzeten wurden am stärksten inhibiert, wohingegen Enterococcus faecalis mit Ausnahme der MSPL in der Gruppe „Sonstige“ am wenigsten gehemmt wurde. Die Studie gibt einen Überblick und kann als Entscheidungshilfe bei der Auswahl der Produkte helfen.

Zitieren

Zitierform:

Gebelein, Katja: In-vitro-Studie zur antimikrobiellen Wirkung von Mundspüllösungen im Agar-Hemmhoftest. 2013.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export