Unfallmechanismen, Begleitverletzungen, Therapieoptionen und Outcome bei Armfrakturen im Kindesalter : eine retrospektive Studie an der Klinik für Kinderchirurgie der Universitätsklinik Jena

Bürglen, Franziska Regine

Armfrakturen sind im Kindesalter ein häufiges Krankheitsbild, mit dem Ärzte in erster Linie akut in der Notaufnahme oder ambulanten Sprechstunde konfrontiert werden. Es ist wichtig, auf das Kind als besonderen Patienten einzugehen. Die Anamneseerhebung, die Untersuchung und auch die Therapie sind stark altersabhängig. Oft sind Therapieschemata routiniert und eingeschliffen und der wachsende Knochen unterstützt den Heilungsprozess. Doch gerade bei den Kindern ist es, im Hinblick auf deren spätere Entwicklung wichtig, Therapieoptionen ständig zu hinterfragen und zu verbessern.

Zitieren

Zitierform:

Bürglen, Franziska Regine: Unfallmechanismen, Begleitverletzungen, Therapieoptionen und Outcome bei Armfrakturen im Kindesalter. eine retrospektive Studie an der Klinik für Kinderchirurgie der Universitätsklinik Jena. 2012.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export