Das Erdbeben vom 28. Oktober 1821 in der Region Westsachsen – Ostthüringen

Neunhöfer, Horst

Ein Erdbeben aus dem Jahre 1821, das sich in der seismogeografischen Region Westsachsen-Ostthüringen ereignete, wird makroseismisch untersucht. Es ist auf einer Fläche von etwa 65 000 km2 gespürt worden. Wie gezeigt wird, sind die zugrundeliegenden Quellen zum Teil voneinander abhängig. Die makroseismischen Schilderungen, mechanische und akustische, werden neu bewertet, bevor eine makroseismische Karte gezeichnet wird. Maximal wurde die Intensität V beobachtet. Das makroseismische Epizentrum wird mit der aktuellen Mikroseismizität verglichen.

An earthquake from the year 1821 which took place inside the seismogeographic region Western Saxony – Eastern Thuringia was investigated macroseismically. It has been felt on an 65 000 km2 wide area. As shown the basing sources are partly interdependent. The macroseismic data, mechanical and accoustical ones, as well, are once more evaluated before drawing a macroseismic map. The maximum intensty is observed to be V. The macroseismic epicentre is compared with the actual microseismicity

Zitieren

Zitierform:

Neunhöfer, Horst: Das Erdbeben vom 28. Oktober 1821 in der Region Westsachsen – Ostthüringen. 2012.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export