Das Mitteldeutsche Martyrologium : Studien zu seiner Genese, seinen Tradierungsformen und seiner Rezeption

Merten, Iryna

Ausgehend von einer vollständigen illustrierten Handschrift (Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Ms. Bos. q. 3) und zwei Fragmenten eines mitteldeutschen Prosa-martyrologiums untersucht die vorliegende Arbeit die Überlieferung, Textgeschichte, Tradierungs- und Rezeptionsformen eines mittelhochdeutschen geistlichen Textes. Analysiert wird darüber hinaus seine traditionsgeschichtliche Stellung vor dem Hintergrund der lateinischen und deutschen Hagiographie. Der Heiligenbestand, die kodikologischen, paläographischen und heortologischen Besonderheiten der Jenaer Handschrift und ihr Sondergut werden ausgewertet. Das intermediale Zusammenspiel von Text und Bildern wird auf seine wirkungsästhetischen Implikationen befragt. Auf dieser Grundlage wird eine geographische und kulturhistorische Standortbestimmung des Mitteldeutschen Martyrologiums vorgeschlagen.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Merten, Iryna: Das Mitteldeutsche Martyrologium. Studien zu seiner Genese, seinen Tradierungsformen und seiner Rezeption. 2012.

Export