Psychosoziale Aspekte bei Typ D-Persönlichkeit bei Hypertoniepatienten

Hennig, Katrin

Die Typ D-Persönlichkeit mit ihren zwei Eigenschaften „soziale Inhibition“ und „negative Affektivität“ hat einen Einfluss auf Krankheitsverlauf und Mortalität insbesondere bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit und chronischer Herzinsuffizienz. Die Arbeit enthält einen Überblick zur aktuellen Studienlage der Typ D-Persönlichkeit gegeben. Im zweiten Teil werden verschiedene psychosoziale Aspekte der Typ D-Persönlichkeit bei Patienten mit arterieller Hypertonie betrachtet. Die Studienpopulation besteht aus 197 Hypertoniepatienten mit einem mittleren Alter von 67,3 Jahren. Sie besteht aus 103 Frauen (52,3%) und 94 Männern (47,7%). Die Probanden wurden gebeten einen Fragebogen auszufüllen, der weitgehend auf standardisierte Messinstrumente (DS14, F-Sozu K14, BFI-K, RS-13, BFPE und SF-12) zurückgreift. Neu entwickelt wurden Scores zur Wahrnehmung körperlicher Symptome und zur Therapieteilnahme sowie Items zum gesundheitsbewussten Verhalten. Die Prävalenzrate der Typ D-Persönlichkeit betrug 20,3%. Die Patienten mit einer Typ D-Persönlichkeit unterschieden sich in ihren Blutdruckwerten nicht von den Patienten ohne Typ D-Persönlichkeit. Sie waren signifikant weniger resilient, weniger extravertiert, weniger verträglich und weniger gewissenhaft. Zudem zeigten sie eine signifikant höhere Merkmalsausprägung an Neurotizismus und nahmen soziale Unterstützung geringer wahr als Nicht-Typ D-Patienten. Patienten mit Typ D-Persönlichkeit gaben eine signifikant geringere psychische Lebensqualität an und äußerten signifikant mehr Symptome der arteriellen Hypertonie. Die Typ D-Persönlichkeit ist insbesondere bei Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen wissenschaftlich relevant, da Patienten mit einer Typ D-Persönlichkeit mehr emotionalen Stress, weniger soziale Unterstützung und eine geringere psychische Lebensqualität wahrnehmen. Das wirkt sich wiederum negativ auf Krankheitsverlauf und Mortalität von kardiovaskulären Erkrankungen aus.

Zitieren

Zitierform:

Hennig, Katrin: Psychosoziale Aspekte bei Typ D-Persönlichkeit bei Hypertoniepatienten. 2012.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export