Die arboreal quadrupede Fortbewegung der Primaten : das Grundmuster der Bewegungsprinzipien und die Konsequenzen für die Evolution des Bewegungssystems der Primaten

Schmidt, Manuela GND

Die Arbeit behandelt Struktur- und Funktionsmerkmale der quadrupeden Fortbewegung arborealer Primaten. Aus den Wechselbeziehungen von Körpergröße und Substrat werden die Anpassungsnot¬wendigkeiten des Bewegungssystems an diese, für das Grundmuster der Primaten anzunehmende Fortbewegungsweise entwickelt. Ziel ist die Ablösung des bestehenden Typus der Angepasstheit durch ein auf einer Phylogenie-Hypothese basierendes Grundmuster von Merkmalszuständen. Ein umfassende vergleichende Studie über die Körperproportionen und ihre Veränderungen inner-halb der Primaten und zwischen Primaten und anderen Säugetiergruppen rekonstruiert die Merk-malsausprägungen im Grundmuster der Primaten im Hinblick auf die Längenverhältnisse der Glied-maßen zueinander und im Hinblick auf die intramembralen Proportionen. Der funktionsanalytische Teil der Arbeit beschreibt Bewegungsprinzipien, die Funktionsmerkmale einer Fortbewegungsweise, bei fünf arboreal quadrupeden Primaten (Microcebus, Eulemur, Nyctice¬bus, Saguinus und Saimiri). Das Grundmuster dieser, nicht in diskreten Zuständen vorliegenden Merkmale, wird mit der Zusatzannahme zu Körpergröße des letzten gemeinsamen Vorfahrens der Primaten rekonstruiert. Auf dieser Grundlage werden schließlich die im Grundmuster gegebenen Möglichkeiten der Anpassung und die Limitierungen der Anpassbarkeit für nachfolgende Evolutions¬schritte innerhalb der Primaten diskutiert.

Zitieren

Zitierform:

Schmidt, Manuela: Die arboreal quadrupede Fortbewegung der Primaten. das Grundmuster der Bewegungsprinzipien und die Konsequenzen für die Evolution des Bewegungssystems der Primaten. 2012.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export