Efficient algorithms for arbitrary sample rate conversion with application to wave field synthesis

Franck, Andreas GND

Arbitrary sample rate conversion (ASRC) is used in many fields of digital signal processing to alter the sampling rate of discrete-time signals by arbitrary, potentially time-varying ratios. This thesis investigates efficient algorithms for ASRC and proposes several improvements. First, closed-form descriptions for the modified Farrow structure and Lagrange interpolators are derived that are directly applicable to algorithm design and analysis. Second, efficient implementation structures for ASRC algorithms are investigated. Third, this thesis considers coefficient design methods that are optimal for a selectable error norm and optional design constraints. Finally, the performance of different algorithms is compared for several performance metrics. This enables the selection of ASRC algorithms that meet the requirements of an application with minimal complexity. Wave field synthesis (WFS), a high-quality spatial sound reproduction technique, is the main application considered in this work. For WFS, sophisticated ASRC algorithms improve the quality of moving sound sources. However, the improvements proposed in this thesis are not limited to WFS, but applicable to general-purpose ASRC problems.

Verfahren zur unbeschränkten Abtastratenwandlung (arbitrary sample rate conversion,ASRC) ermöglichen die Änderung der Abtastrate zeitdiskreter Signale um beliebige, zeitvarianteVerhältnisse. ASRC wird in vielen Anwendungen digitaler Signalverarbeitung eingesetzt.In dieser Arbeit wird die Verwendung von ASRC-Verfahren in der Wellenfeldsynthese(WFS), einem Verfahren zur hochqualitativen, räumlich korrekten Audio-Wiedergabe, untersucht.Durch ASRC-Algorithmen kann die Wiedergabequalität bewegter Schallquellenin WFS deutlich verbessert werden. Durch die hohe Zahl der in einem WFS-Wiedergabesystembenötigten simultanen ASRC-Operationen ist eine direkte Anwendung hochwertigerAlgorithmen jedoch meist nicht möglich.Zur Lösung dieses Problems werden verschiedene Beiträge vorgestellt. Die Komplexitätder WFS-Signalverarbeitung wird durch eine geeignete Partitionierung der ASRC-Algorithmensignifikant reduziert, welche eine effiziente Wiederverwendung von Zwischenergebnissenermöglicht. Dies erlaubt den Einsatz hochqualitativer Algorithmen zur Abtastratenwandlungmit einer Komplexität, die mit der Anwendung einfacher konventioneller ASRCAlgorithmenvergleichbar ist. Dieses Partitionierungsschema stellt jedoch auch zusätzlicheAnforderungen an ASRC-Algorithmen und erfordert Abwägungen zwischen Performance-Maßen wie der algorithmischen Komplexität, Speicherbedarf oder -bandbreite.Zur Verbesserung von Algorithmen und Implementierungsstrukturen für ASRC werdenverschiedene Maßnahmen vorgeschlagen. Zum Einen werden geschlossene, analytischeBeschreibungen für den kontinuierlichen Frequenzgang verschiedener Klassen von ASRCStruktureneingeführt. Insbesondere für Lagrange-Interpolatoren, die modifizierte Farrow-Struktur sowie Kombinationen aus Überabtastung und zeitkontinuierlichen Resampling-Funktionen werden kompakte Darstellungen hergeleitet, die sowohl Aufschluss über dasVerhalten dieser Filter geben als auch eine direkte Verwendung in Design-Methoden ermöglichen.Einen zweiten Schwerpunkt bildet das Koeffizientendesign für diese Strukturen, insbesonderezum optimalen Entwurf bezüglich einer gewählten Fehlernorm und optionaler Entwurfsbedingungenund -restriktionen. Im Gegensatz zu bisherigen Ansätzen werden solcheoptimalen Entwurfsmethoden auch für mehrstufige ASRC-Strukturen, welche ganzzahligeÜberabtastung mit zeitkontinuierlichen Resampling-Funktionen verbinden, vorgestellt.Für diese Klasse von Strukturen wird eine Reihe angepasster Resampling-Funktionen vorgeschlagen,welche in Verbindung mit den entwickelten optimalen Entwurfsmethoden signifikanteQualitätssteigerungen ermöglichen.Die Vielzahl von ASRC-Strukturen sowie deren Design-Parameter bildet eine Hauptschwierigkeitbei der Auswahl eines für eine gegebene Anwendung geeigneten Verfahrens.Evaluation und Performance-Vergleiche bilden daher einen dritten Schwerpunkt. Dazu wirdzum Einen der Einfluss verschiedener Entwurfsparameter auf die erzielbare Qualität vonASRC-Algorithmen untersucht. Zum Anderen wird der benötigte Aufwand bezüglich verschiedenerPerformance-Metriken in Abhängigkeit von Design-Qualität dargestellt.Auf diese Weise sind die Ergebnisse dieser Arbeit nicht auf WFS beschränkt, sondernsind in einer Vielzahl von Anwendungen unbeschränkter Abtastratenwandlung nutzbar.

Zitieren

Zitierform:

Franck, Andreas: Efficient algorithms for arbitrary sample rate conversion with application to wave field synthesis. Ilmenau 2012. Universitätsverlag Ilmenau.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export