Vergleich von Effektivität und Sicherheit von Dinoproston und Misoprostol zur Geburtseinleitung am Termin

Kipping, Andrea

Die Geburtseinleitung stellt eine der häufigsten Maßnahmen in der Geburtshilfe dar. Ziel der vorliegenden retrospektiven Studie ist ein Vergleich von einer medikamentösen Geburtseinleitung mit oraler Misoprostol- und vaginaler Dinoprostonapplikation hinsichtlich Effektivität und Sicherheit. Der Vergleich erfolgte sowohl zwischen beiden Gruppen als auch gegenüber einer Kontrollgruppe mit spontaner Entbindung eines Einlings. Daneben wurde insbesondere auch der Einfluss mütterlicher Eigenschaften auf die Einleitungszeit untersucht. Die Geburtsdaten wurden über einen Zeitraum von 5 Jahren (2003-2007) für die Abteilung Geburtshilfe des Universitätsklinikums Jena analysiert. Dabei wurden 644 Frauen welche zunächst 50 μg Misoprostol und 99 Frauen die zunächst 1 mg Dinoproston erhielten in die jeweiligen Gruppen aufgenommen. In der Misoprostolgruppe wurden weitere Dosen von 100 μg alle 4 Stunden bis zum regulären Einsetzen der Wehen oral verabreicht. In der Dinoprostongruppe wurde dagegen alle 6 Stunden Dosen von 1-2 mg vaginal appliziert. Für das Normalkollektiv erfüllten 699 Datensätze die Anforderungen zur Aufnahme in die Studie.

Zitieren

Zitierform:

Kipping, Andrea: Vergleich von Effektivität und Sicherheit von Dinoproston und Misoprostol zur Geburtseinleitung am Termin. 2012.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export