Der Blick ins Innere des Menschen - Bildgebende Verfahren in der Medizin

Reichenbach, Jürgen GND

Wie sieht der menschliche Körper im Inneren aus? Diese Frage beschäftigt den Menschen seit Jahrhunderten. Der direkteste Weg – ihn aufzuschneiden – ist gleichzeitig auch der invasivste. Die Faszination moderner bildgebender Verfahren in der Medizin liegt darin, zerstörungsfrei, d.h. nicht-invasiv, in den Körper hineinzuschauen und dabei Vorgänge sichtbar zu machen, die mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind. Beispiele dafür sind Darstellungen der Durchblutung von Organen (Perfusion) oder des Blutflusses mit Hilfe der Magnetresonanztomographie oder die Aufnahme von Bildern über metabolische Vorgänge oder Rezeptorbindungen mit Hilfe der Positronenemissionstomographie. Eine Auswahl der heute zur Verfügung stehenden Möglichkeiten bildgebender Verfahren seit den Tagen Konrad Wilhelm Röntgens sollen in diesem Vortrag näher vorgestellt und anhand von Beispielen erläutert werden.

Cite

Citation style:

Reichenbach, Jürgen: Der Blick ins Innere des Menschen - Bildgebende Verfahren in der Medizin. Jena 2011.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

open graphic

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export