Die Dokumentationspflichten im Rahmen von Verrechnungspreisen

Brähler, Gernot GND; Engelhard, Christoph GND; Käse, Julia

In einem Konzern erwirtschaftete Gewinne werden mit Hilfe von Verrechnungspreisen zwischen den einzelnen Einheiten aufgeteilt und bieten damit den Unternehmen die Möglichkeit, Besteuerungssubstrat ins Ausland zu verlagern. Um die vom Unternehmen ermittelten Ansätze nachvollziehen und auf die Einhaltung des Fremdvergleichsgrundsatzes prüfen zu können, verlangt der Gesetzgeber eine entsprechende Dokumentation der Verrechnungspreisermittlung. Bevor der folgende Arbeitsbericht der Ilmenauer Schriftenreihe zur Betriebswirtschaftslehre auf die Dokumentationspflichten von Verrechnungspreisen eingeht, werden zunächst die Grundlagen der Problematik und hierbei insbesondere die Methoden zur Ermittlung von Verrechnungspreisen dargelegt. Darauf aufbauend wird auf die Sanktionsvorschriften einer nicht ordnungsgemäßen bzw. fehlenden Dokumentation von Verrechnungspreisen eingegangen.

Zitieren

Zitierform:

Brähler, Gernot / Engelhard, Christoph / Käse, Julia: Die Dokumentationspflichten im Rahmen von Verrechnungspreisen. Ilmenau 2010.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Rechteinhaber: © VERLAG proWiWi e. V., Ilmenau, 2010

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export