Sialendoskopie, prospektive Analyse von Interventionen und Outcome

Hauk, Henriette Christine

Einleitung: Für die erfolgreiche Behandlung einer obstruktiven Speicheldrüsenerkrankung ist eine Bestimmung der Art und der Lokalistation der Obstruktion nötig. Die Sialendoskopie ist eine neue minimalinvasive Methode zur Untersuchung des Gangsystems der großen Kopfspeicheldrüsen und zur Behandlung pathologischer Gangveränderungen unter direkter endoskopischer Kontrolle. Methoden: Wir führten bei 46 Patienten 52 Sialendoskopien durch. 23 Patienten waren männlich, 23 weiblich. Zu den häufigsten Beschwerden zählten mit 78% bzw. 65% wiederkehrende Schwellungen und Schmerzen. Es wurden 15 Sialendoskopien der Gl. parotis und 37 Sialendoskopien der Gl. submandibularis vorgenommen. Ergebnisse: Die durchschnittliche Eingriffsdauer betrug 52,1 Minuten. In zwei Fällen kam es intraoperativ zu einer Perforation des Gangsystems und in fünf Fällen zu einer Schwellung der betroffen Speicheldrüsenregion, welche medikamentös behandelt wurde. Es wurde bei 14/52 Endoskopien ein Stein und in 19/52 Fällen eine Gangstenose gefunden. Das Konkrement konnte in 93% (13/14) der Fälle intraoperativ entfernt werden, die Stenosen wurden in 10/19 (53%) Fällen mittels Ballon dilatiert. Im Follow-up gaben 84% der Patienten eine deutliche Besserung oder ein Verschwinden der Beschwerden an. Die Auswertung des SF-36 Fragebogens ergab beim Vergleich des Patienten- mit einem Normalkollektiv in den Bereichen „Vitalität“ und „Psychisches Wohlbefinden“ signifikant schlechtere Ergebnisse. Die Sialendoskopie wurde deutschlandweit zum Beobachtungszeitpunkt nur von 24% der Kliniken für Hals-, Nasen-, Ohren-Heilkunde durchgeführt. Schlussfolgerungen: Die Entwicklung und Verwendung minimal invasiver Endoskope zur Therapie der obstruktiven Sialadenitis wird in Zukunft für eine reduzierte Anzahl von Operationen, für eine geringere Morbidität der Patienten, für einen kürzeren Krankenhausaufenthalt, eine Reduktion der Kosten der Therapie und eine höhere Patientenzufriedenheit sorgen.

Zitieren

Zitierform:

Hauk, Henriette Christine: Sialendoskopie, prospektive Analyse von Interventionen und Outcome. 2011.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export