Beitrag zur Ermittlung der Gesamtverfügbarkeit in Fließproduktionssystemen

Al Khateeb, Ayman GND

Zur Realisierung eines gewünschten Produktionsdurchsatzes können im Prinzip viele Strukturalternativen von Fließproduktionssystemen zur Verfügung stehen, die durch die Variierung von Stationstaktzeiten und parallelen identischen Fließlinien ermöglicht werden. Im Fachgebiet Fabrikbetrieb der TU Ilmenau wurden diese parallelen geleichartigen Fließlinien so weiterentwickelt, dass sie durch symmetrische Puffer kombiniert werden. Da diese Strategie von größter Bedeutung ist, ist es empfehlenswert, die Gesamtverfügbarkeit von kombinierten Strukturen zu untersuchen. Dieser Beitrag stellt eine analytische Methode und die Simulation zur Berechnung von Gesamtverfügbarkeit dar. Viele Simulationsunter¬suchungen werden durchgeführt, um die Gesamtverfügbarkeit, die Stationskennzahlen und das System¬verhalten zu analysieren. Im Allgemeinen beschreibt der Beitrag, wann und warum die Kombination von gleichartigen Fließlinien zur Erhöhung von Gesamtverfügbarkeit vorteilhaft ist.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Al Khateeb, Ayman: Beitrag zur Ermittlung der Gesamtverfügbarkeit in Fließproduktionssystemen. 2011.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export