Innovationsbedingte Beschäftigungs- und Umsatzeffekte bei Unternehmen im Raum Jena

Kaps, Katharina; Pfeil, Silko; Sauer, Thomas GND

Vorliegendes Paper analysiert den Innovationserfolg von schwerpunktmäßig kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) in der Region Jena auf Basis der Datensätze des Projektes KompNet2011 - Erfolgsfaktoren regionaler Innovationsnetze. Hierbei wird der Innovationserfolg sowohl mit Hilfe von Mengen- als auch Wertindikatoren gemessen. Die Ergebnisse zeigen, dass alle innovativen Unternehmen im Betrachtungs-zeitraum 2006 bis 2010 im Durchschnitt sowohl ihren Mitarbeiterstamm als auch ihren Umsatz ausweiten konnten. Letzteres gilt jedoch nicht für Unternehmen, die schwerpunktmäßig an subjektiven Prozessinnovationen arbeiteten. Um den relativen Erfolg in Abhängigkeit der Innovationsstrategie zu ermitteln, wurde die Abweichung von der durchschnittlichen Wachstumsrate betrachtet. Betriebe, deren Innovationsstrategie auf die Entwicklung gänzlich neuer Produkte bzw. Prozesse gerichtet ist, weisen ein überdurchschnittliches Beschäftigungs- und Umsatzwachstum auf, während Unternehmen mit subjektiven Prozessneuheiten und Organisationsinnovationen nur unterdurchschnittlich wachsen. Bei allen anderen Innovationsarten fällt die Beurteilung des Innovationserfolges je nach Erfolgsindikator einerseits unter- und andererseits überdurchschnittlich aus. Abschließend konnte gezeigt werden, dass die Unternehmen, die seit 2006 mehrmals innovativ waren, im betrachteten Vier-Jahres-Zeitraum eine überdurchschnittlich expansive Entwicklung verzeichnen konnten. -- Beschäftigungseffekte ; Innovationserfolg ; Marketinginnovation ; organisatorische Innovation ; Produktinnovation ; Prozessinnovation ; Umsatz

We examine the innovation success of predominant small and medium-sized enterprises (SME) in and closely around Jena (Thuringia) by using the data sets of the research project "KompNet 2011 – Factors determining the success of regional innovation networks". We measure the innovation success via different indicators, e.g. number of employees and revenue. In the period under control, 2006 until 2010, the analysis reveals on average an increase of the number of employees and a growth in revenue for all innovative firms. Only enterprises whose innovation strategy is focused on the introduction of processes new to the firm show a decline in revenue. To evaluate the relative success according to the innovation strategy we analyse the deviance from the average growth rates. Companies whose innovation strategy is to develop objective innovation types (market innovations, objective process innovations) reach superior employment and revenue growth rates. In contrast, enterprises with subjective process innovations and organizational innovations grow below average. For all other innovation types the evaluation of the innovation success differs subject to the used indicator. Furthermore we show steady expansive development of those companies, which introduce two or more product/process innovations since 2006. -- employment effects ; innovation success ; marketing innovation ; organizational innovation ; product innovation ; process innovation ; revenue

Zitieren

Zitierform:

Kaps, Katharina / Pfeil, Silko / Sauer, Thomas: Innovationsbedingte Beschäftigungs- und Umsatzeffekte bei Unternehmen im Raum Jena. Jena 2011. Fachhochschule Jena, Fachbereich Betriebswirtschaft.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export