ITERATUR UND MEDIEN. ZUM PROBLEM DER UNERKANNTEN WELT DES ORIGINALS IN DER ÜBERSETZUNG DER LITERATUR

Sulikowski, Piotr

Der Autor beschreibt in seiner Publikation das Problem der unerkannten Welt des Originals bei der Übersetzung. Er postuliert dabei den Terminus "Iteratur", bezogen auf die elektronische "Literatur der Wiederholung". Als ein Exemplum der unerkannten Welt des Originals wird das Gedicht von Wisława Szymborska "Atlantis" samt seiner Übersetzung analysiert. Zusätzlich erscheinen in der Publikation Beispiele der intersemiotischen Paraphrase in Form von Gemälden von Serov.

Zitieren

Zitierform:

Sulikowski, Piotr: ITERATUR UND MEDIEN. ZUM PROBLEM DER UNERKANNTEN WELT DES ORIGINALS IN DER ÜBERSETZUNG DER LITERATUR. 2010.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Export