Entwicklung eines Thermomessfühlers mit hohen Ansprechzeit-Charakteristiken

Moustafa, Mohamed

Ein Thermoelement wird durch Schweißverbindung zweier verschiedenen Metallen formiert. Solche Verbindungen ermöglichen es, eine Messspannung in Bezug auf eine Temperaturdifferenz zwischen verschiedenen Schweißstellen zu erzeugen. Thermoelemente sind eine weit verbreitete Art der Temperatursensoren, die in Mess- und Steuerungssysteme Anwendung finden. Sie werden beispielsweise in Maschinen sowie chemischen Anlagen, in Flüssigkeiten, Gasen und Festkörper eingesetzt. Für dynamisch veränderte Medien die Ansprechzeit eines Thermoelementes muss definiert werden. In der vorliegenden Arbeit werden Thermosensoren mit verschiedenen definierten Geometrien in einer turbulenten Luftströmung analytisch und numerisch untersucht. Das Ziel ist es, eine Anordnung zu finden, die durch das beste dynamischen Verhalten des Thermoelementes charakterisiert wird. Die numerische Ergebnisse werden mit Resultaten analytischer Voruntersuchungen verglichen. Dabei werden modifizierte analytische Methoden für instationäre Wärmeübertragung sowie das Finitelementensoftware FLUENT V6.3 mit eigenentwickelten Modellen zum Simulieren der Ansprechverhalten der Thermoelementen benutzt.

Ilmenau, Techn. Univ., Diplomarbeit, 2010

Zitieren

Zitierform:

Moustafa, Mohamed: Entwicklung eines Thermomessfühlers mit hohen Ansprechzeit-Charakteristiken. 2010.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export