Evaluation dualer Studiengänge an ausgewählten Hochschulen Thüringens

Pohl, Urte

Durch die vorliegende Fallstudie sollen Potenziale der Optimierung und Weiterentwicklung sowie Erweiterung der dualen Studienangebote aufgedeckt und Handlungsvorschläge unterbreitet werden. Optimierungsvorschläge werden sich auch auf die empirischen Ergebnisse zu den Modellen und Kooperationen zwischen Hochschulen, Studierenden, den beteiligten Unternehmen und Berufsschulen sowie weiteren Ausbildungsstätten und Kammern stützen. Die Autorin thematisiert umfassend Aspekte des dualen Studiums in Thüringen. Das duale Studium darf als eine in der öffentlichen und bildungspolitischen Diskussion beachtete Variante einer dualen beruflichen Bildung und eines wenig bekannten Weges in mittlere berufliche Positionen angesehen werden, ebenso befassen sich die Hochschulentwicklung und die Qualifikationsforschung kaum mit diesem Bildungsweg. Die Arbeit versteht sich als eine Fallstudie zum Stand und zu den Entwicklungsperspektiven des dualen Studiums in Thüringen, beschrieben und untersucht an Studiengängen der Fachhochschulen in Erfurt und Schmalkalden. Kern der Arbeit sind empirische Untersuchungen über die jeweiligen Erfahrungen mit dem dualen Studium und Erwartungen an das duale Studium.

The present case study reveals what potential there is for optimising and extending the collaboration of the universities/colleges and the students with the participating business organisations and vocational schools, other training facilities and chambers. This has become necessary not least because the number of school leavers qualified to go on to university, and of college graduates, leaving the state of Thuringia, and all of eastern Germany, or even Germany as a whole, has been causing a precarious problem for the German economy. Statistics concerning integrated degree programmes are deficient all over the country. Numerous integrated degree courses are offered by universi¬ties/colleges on their websites and listed in their prospectuses, but detailed statistics about enrolment, students, graduates and dropouts, or course evaluations with a view to the actors are not available. Studies looking in detail into the collaboration between the parties involved are nonexistent. This case study is intended to show on the one hand what offers there are in Thuringia and what advancement is possible. The Universities of Applied Sciences of Schmalkalden and Erfurt selected for the present study have become aware of the lack of statistics about students in integrated degree courses since they were approached about interviews. Working together with the author the two universities have made good their statistical shortfall and are now continuing to elicit data on that basis.

Nachfolger

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Pohl, Urte: Evaluation dualer Studiengänge an ausgewählten Hochschulen Thüringens. 2010.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Export