Understanding Complex Constructions : a Quantitative Corpus-Linguistic Approach to the Processing of English Relative Clauses

Wiechmann, Daniel

Die vorliegende Arbeit präsentiert einen korpusbasierten Ansatz an die kognitive Verarbeitung komplexer linguistische Konstruktionen am Beispiel englischer Relativsatzkonstruktionen (RCC). Im theoretischen Teil wird für eine konstruktionsgrammatische Perspektive auf sprachliches Wissen argumentiert, welche erlaubt, RCCs als schematische Konstruktionen zu charakterisieren. Diese Perspektive wird mit Konzeptionen exemplarbasierter Modelle menschlicher Sprachverarbeitung zusammengeführt, welche die Verarbeitung einer linguistischen Struktur als Funktion von der Häufigkeit vergangener Verarbeitungen typidentischer Vorkommnisse begreift. Häufige Strukturen gelangen demnach zu einem priviligierten Status im kognitiven System eines Sprechers, welcher in konstruktionsgrammatischen Theorien als entrenchment bezeichnet wird. Während der jeweilge entrenchment-Wert einer gegebenen Konstruktion für konkrete Zeichen vergleichsweise einfach zu bestimmen ist, wird die Einschätzung mit ansteigender Komplexität und Schematizität der Zielkonstruktion zunehmend schwieriger. Für höherstufige N-gramme, welche durch eine grosse Anzahl an variablen Positionen ausgezeichnet sind, ist das Feld noch vergleichweise unerforscht. Die vorliegende Arbeit ist bemüht, diese Lücke zu schließen entwickelt eine korpusbasierte mehrstufige Messprozedur, um den entrenchment-Wert komplexer schematischer Konstruktionen zu erfassen. Da linguistisches Wissen hochstrukturiert ist und menschliche Sprachverarbeitungsprozesse struktursensitiv sind, wird ein clusteranalytisches Verfahren angewendet, welches die salienten RCC hinsichtlich ihrer strukturellen Ähnlichlichkeit organisiert. Aus der Position einer RCC im konstruktionalen Netzwerk sowie dessen entrenchment-Wert kann nun der Grad der erwarteteten Verarbeitungsschwierigkeit abgeleitet werden. Der abschliessende Teil der Arbeit interpretiert die Ergebnisse vor dem Hintergrung psycholinguistischer Befunde zur Relativsatzverarbeitung.

Zitieren

Zitierform:

Wiechmann, Daniel: Understanding Complex Constructions. a Quantitative Corpus-Linguistic Approach to the Processing of English Relative Clauses. 2010.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export