Untersuchung von Hautrötung und Helligkeit mittels verschiedener Farbmessverfahren in vitro und in vivo

Krull, Katharina

Ziel war es, 20 Probanden mittels Tapestripping, sowie Natriumlaurylsulfat (SLS) und Wasser unter Okklusion zu reizen, um anschließend herauszufinden, ob eine erfolgte milde Irritation in einer Veränderung der Hautrötung und – pigmentierung resultiert und mit welcher Sensitivität diese Farbveränderungen durch verschiedene Farbmessgeräte erfasst wurden. Zum Einsatz kamen das Mexameter MX18, die Chromameter 200 und 300 , der DermaSpectropen und das Colorimeter. Sie wurden in vitro an zwei standardisierten Farbtafeln getestet und anschließend miteinander verglichen. Insgesamt zeigten die Messwerte aller Geräte niedrige Standardabweichungen von < 10%. In vivo wurden drei Testfelder auf der Unterarminnenseite beider Arme der Probanden festgelegt, auf denen jeweils eine milde Irritation mittels Tapestripping, SLS 2% und Wasser unter Okklusion stattfand. Eine Schädigung der Barrierefunktion mit resultierender Zunahme des TEWL, sowie eine Veränderung der Kapazität konnte auf jedem Testfeld nach erfolgter Hautirritation mit Hilfe des Tewameters TM 300 und des Corneometers CM 825 festgestellt werden. Zudem erfolgte eine klinische Beurteilung mittels Irritationsscore. Eine Veränderung der Pigmentierung nach milder Irritation mit SLS konnte durch alle Farbmessgeräte signifikant erfasst werden, Unterschiede in der Rötung wurden vom Mexameter, dem Spectropen und den Chromametern 200 und 300 signifikant gemessen. Die Reizung mittels Tapestripping zeigte eine weniger deutliche Veränderung in der Hautrötung. In Bezug auf die Pigmentierung wurde eine signifikante Änderung vom Mexameter, Spectropen, Chromameter 200 und 300 erfasst. Eine Rangliste für die Farbmessgeräte bezüglich ihrer Messgenauigkeit konnte erstellt werden. Es zeigte sich, dass nicht jede Form der Kurzzeitirritation der Haut mit Barriereschädigung auch in einer Veränderung der Rötung und Pigmentierung resultiert, weshalb die Farbmessgeräte andere Messverfahren nicht ersetzen, wohl aber unterstützen können.

Zitieren

Zitierform:

Krull, Katharina: Untersuchung von Hautrötung und Helligkeit mittels verschiedener Farbmessverfahren in vitro und in vivo. 2010.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export