Der Morbus Perthes - eine MRT-basierte Studie zur frühprognostischen Analyse der Risikoparameter

Langenberg, Julia

Hintergrund: Das Ziel dieser retrospektiven Studie war die Darstellung verlässlicher Orientierungsparameter im Rahmen der Prognoseeinschätzung des Morbus Perthes, insbesondere anhand von magnetresonanztomographischen Analysen. Methoden: Es wurden 123 Patienten, die in den Jahren 1994-2005 aufgrund eines Morbus Perthes im Waldkrankenhaus „Rudolf Elle“ GmbH Eisenberg behandelt wurden, anhand von Patientenakten, präoperativen Röntgen- und MRT-Bildern auf mögliche relevante Risikofaktoren hin analysiert. Die 149 Endergebnisseinschätzungen der Erkrankung, die auf postoperativen Röntgenbildern ermittelt wurden, sind auf statistisch signifikante Abhängigkeit von verschiedenen Risikofaktoren untersucht wurden. Ergebnisse: Als prognostisch ungünstige Zeichen ließen sich das weibliche Geschlecht, ein Alter über 6 Jahren, die röntgenologische Ausmessung der Lateralisation des Femur über 11 mm, der lateralen Säule unter 8,5 mm sowie in der MRT-Analyse ein Extrusionsindex über 0,32, ein Labrumwinkel über 55 °, zudem das Vorhandensein lateraler Verkalkungen, der laterale und gesamte Befall der Metaphyse, ein Nachweis einer subchondralen Fraktur Salter Typ B und ein hohes Ausmaß der Nekrosegröße, außerdem der laterale, kappenförmige, metaphysennahe oder ventral und dorsal gelegene Nekrosebefall nachweisen. Keine Abhängigkeit des Endergebnisses ergab sich bei bilateraler Erkrankung, der Horizontalisierung der Wachstumsfuge und dem Gage Zeichen. Schlussfolgerung: Mit der Studie konnte gezeigt werden, dass verschiedene Faktoren zur Prognoseeinschätzung beachtet werden müssen, insbesondere die MRT-Analyse in der Diagnostik und Risikofaktorenbeurteilung früh eingesetzt werden sollte. Überdies bieten die Ergebnisse neue Ansatzpunkte für weitere Forschungsmöglichkeiten, unter anderem die nähere Betrachtung der Orte der Nekrose im MRT im Hinblick auf den Verlauf der Erkrankung.

Zitieren

Zitierform:

Langenberg, Julia: Der Morbus Perthes - eine MRT-basierte Studie zur frühprognostischen Analyse der Risikoparameter. 2010.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export