Computergrafik - die Realisierung der Mausinteraktionen Panning, Zoom und Rotation in einem OpenGL - Windows - Programm

Braunschweig, Marion; Weiß, Mathias GND

Wissenschaftliche Visualisierungen nutzen in hohem Maße den universellen Grafikstandard OpenGL, mit dem realistische 3D-Darstellungen unabhängig vom verwendeten Rechner und unabhängig vom verwendeten Betriebssystem programmiert werden können. Sind die 3D-Objekte in einem Fenster auf dem Bildschirm erzeugt, ist es wichtig, diese Objekte durch Anklicken mit der Maus auch verschieben zu können (Panning, kurz Pan), durch Nutzung des Mausrades vergrößern und verkleinern zu können (Zoom) und natürlich mit der Maus auch Drehen zu können (Rotation). Der Artikel beschreibt eine Softwarelösung für Windows, basierend auf der Sprache C# und unter Nutzung der Microsoft .NET Technologien. Die OpenGL-Funktionalität wird durch die Einbindung des Tao-Frameworks erreicht. Die zugrundliegende Mathematik wird ebenfalls beschrieben. Vorausgesetzt werden grundlegende Kenntnisse der Programmiersprache C und Grundkenntnisse von OpenGL.

Zitieren

Zitierform:

Braunschweig, Marion / Weiß, Mathias: Computergrafik - die Realisierung der Mausinteraktionen Panning, Zoom und Rotation in einem OpenGL - Windows - Programm. 2010.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export