Konzipierung und Realisierung eines Kommunikationsverfahrens zum Austausch von Modellierungsdaten und zur Erstellung und Aufrechterhaltung von Traceability zwischen verteilten Applikationen

Abula, Keremu

Verteilte, miteinander vernetzte Softwaresysteme haben in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen und durchdringen mittlerweile viele Aspekte unseres Lebens. Verteilte Systeme sind deswegen heutzutage eines der aktuellen Forschungsthemen bei der Softwareentwicklung. Da die SW-Anwendungen/Komponenten dabei häufig zwangsweise verteilt sind, wollen Benutzer auch von verschiedenen Orten aus auf gemeinsame Ressourcen, wie etwa eine Datenbank, zugreifen. Die TU Ilmenau hat im Rahmen eines Forschungsprojekts ein Softwaretool/PlugIn, Trace-Maintainer(TM) für das SW-Modellierungstool Enterprise Architect entwickelt. Dieses Tool kann zur Zeit nur im lokalen Rechnerbetrieb dafür eingesetzt werden, die Traceability-Links innerhalb des gesamten Entwicklungsprozesses für eine effektive, evolutionäre Entwicklung zunutzen. Um aber den gesamten Funktionsumfang des Tools ausschöpfen zu können, muss das Tool unbedingt in einer verteilten Rechnerumgebung arbeitsfähig gemacht werden. Das Tool ist keine eigenständige SW-Anwendung und muss zur Laufzeit mit verschiedenen anderen SW-Komponenten kommunizieren. Da alle diese SW-Komponenten und das Tool selbst in Zukunftim Internet vollständig voneinander unabhängig arbeiten müssen, tritt ein neues Problem auf – die Herstellung einer Kommunikation zwischen diesen SW-Anwendungen. Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurde eine neue SW-Komponente für das Tool entwickelt, die die Kommunikation dieser SW-Komponenten im lokalen als auch im verteilten Rechnerbetriebeinfach unterstützt. Auf der Basis dieser grundlegenden Systemeigenschaft wurden noch eine Reihe weiterer Funktionalitäten wie Start-Stop-Mechanismus, Sessionverwaltung und Nachrichtenverteilung eingebaut, um die Zusammenarbeit der SW-Komponenten des Tools nach wie vor ohne Schwierigkeiten zu gewährleisten. Die neue SW-Komponente ist nach dem Prinzipvon Netzwerk-Hub und Hub-und-Spoke-System realisiert und erlaubt einen eventbasierten Nachrichtenaustausch zwischen den SW-Komponenten des Tools. Die vorliegende Diplomarbeit zeigt die Ergebnisse der Entwicklung von Programmkomponenten im Zusammenhang mit dem Entwurf eines modularen Nachrichtentransportsystems für TraceMaintainer. Durch die Vorstellung dieses Lösungsansatzes wird in dieser Diplomarbeit vermittelt, dass die Traceability-Link-Beziehungen auch in verteilten Rechnerumgebungen angewendet werden können.

Ilmenau, Techn. Univ., Diplomarbeit, 2010

Zitieren

Zitierform:

Abula, Keremu: Konzipierung und Realisierung eines Kommunikationsverfahrens zum Austausch von Modellierungsdaten und zur Erstellung und Aufrechterhaltung von Traceability zwischen verteilten Applikationen. 2010.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export