Kariesprophylaktische Wirksamkeit von Cervitec® Gel bei Patienten in kieferorthopädischer Behandlung mit Multibracketapparatur : eine klinisch-mikrobiologische Studie

Püstow, Stephan

Multibracketapparaturen schaffen zusätzliche Retentionsstellen für Mutans-Streptokokken (SM) und erhöhen damit das Kariesrisiko während der Behandlung. Ob dieses Risiko durch ein therapiebegleitendes antibakterielles Mundhygieneprogramm mit Chlorhexidin-Gel (CHX-G) reduziert werden kann, war Gegenstand dieser klinisch-mikrobiologischen Studie. 42 Patienten mit MB wurden nach ihrem Kariesbefall (DMFS: 11), dem Approximalraum-Plaque-Index (API: 75%), Papillen-Blutungs-Index (PBI: 27%) sowie der SM-Speichelkeimzahlen (SM-SPKZ) (SM 3) homogen einer Test- (TG) und Kontrollgruppe (KG) zugeteilt. Alle Patienten putzten ihre Zähne morgens und abends mit der elmex® Kariesschutz Zahnpasta; Patienten der Testgruppe bürsteten im Abstand von 6 Wochen zwei Wochen lang abends zusätzlich mit Cervitec Gel®. Die Patienten wurden ein Jahr lang beobachtet; alle zwei Monate wurden zur Visite der API, PBI und die SM-SPKZ erhoben. Beide Probandengruppen wiesen im Beobachtungsjahr eine „mittelschwere Zahnfleischentzündung“ (PBI: TG 29±14; KG 24±16%) auf, die sich in ihrem Schweregrad nicht signifikant änderte. Die Mundhygiene, die zu Beginn in beiden Gruppe unzureichend war (API: TG 77±12%; KG 73± 16%), verbesserte sich in der Testgruppe kontemporär zur CHX-Verfügbarkeit in die Kategorie „mäßige Mundhygiene“. In der TG sank durch Verwendung von CHX-G der Anteil der extrem hohen SM-Keimzahlklassen (SM 3B und SM 3C) von 48% auf 10%. Das Kariesrisiko kann bei Patienten mit MB unter Kontrolle gehalten werden. Zur Prophylaxe wird eine dreimonatige abwechselnde Applikation von CHX- und Fluoridlack in der Zahnarztpraxis empfohlen. Zwischen diesen Applikationen ist der Patient angehalten, zu Hause eine abendliche CHX-Gel-Einbürstung über zwei Wochen vorzunehmen. Unter Mitarbeit des Patienten fördert das Prophylaxeschema eine Verfügbarkeit von Fluorid bzw. CHX im Rhythmus von 6 Wochen. CHX-Gel kann dazu einen wertvollen Beitrag leisten.

Zitieren

Zitierform:

Püstow, Stephan: Kariesprophylaktische Wirksamkeit von Cervitec® Gel bei Patienten in kieferorthopädischer Behandlung mit Multibracketapparatur. eine klinisch-mikrobiologische Studie. 2010.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export