Digitale Spiele als "Ab-Bild" der realen Welt

Grimm, Paul

Prof. Dr. Paul Grimm lehrt seit 2004 an der FH Erfurt im Bereich Computergrafik und ist Sprecher des FHE-Forschungsschwerpunktes Interaktive Kinder- und Jugendmedien sowie Sprecher des ANIS-Arbeitskreises Computerspiele in der Gesellschaft für Informatik. Gerade die Erzeugung von virtuellen Spielwelten ist noch sehr aufwendig und teuer. Hier bietet sich der Einsatz von Fotoapparaten als ein einfaches und kostengünstiges Mittel für den Aufbau virtueller Welten an. Im Vortrag werden interessante neue Ansätze gezeigt, wie aus einzelnen Fotos dreidimensionale Welten entstehen können. Hierbei werden die Unterschiede zur heutigen Vorgehensweise aufgezeigt. Abschließend wird betrachtet, ob wir zukünftig weiterhin auf die Arbeit von Profis angewiesen sind oder ob wir sogar unsere eigenen Spiele entwickeln können.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Grimm, Paul: Digitale Spiele als "Ab-Bild" der realen Welt. 2009.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Export