Der Einfluss CD4+CD25+ regulatorischer T-Zellen auf die Glucose-6-Phosphat-Isomerase induzierte Arthritis

Reichel, Andreas

Das Wissen über den Einfluss von Tregs auf die Pathogenese der Arthritis ist bisher lückenhaft. Daher sollte ihre Rolle im Modell der G6PI Arthritis eingehender analysiert werden. Für die Untersuchungen wurden die CD25+ Tregs mit dem Antikörper PC61 depletiert. Die Depletion führte zur Exazerbation und Chronifizierung der Arthritis und mündete in Destruktionen und Ankylosen betroffener Gelenke. Zur Klärung der zugrunde liegenden Mechanismen wurde der Treg Einfluss auf die humorale und zelluläre Immunantwort in Milz und drainierenden Lymphknoten untersucht. Mit Hilfe der Durchflusszytometrie wurde die Proliferation von T- und B-Zellen in vivo analysiert, sowie die Expression von Oberflächenmolekülen und die Sekretion von Zytokinen in CD4+ T-Zellen gemessen. Nach Depletion proliferierten deutlich mehr Teffs. Diese Zellen produzierten größere Mengen des Zytokins IL-17 und zeigten einen stärkeren Aktivierungszustand. Analysen der humorale Immunantwort ergaben keine deutlich verstärkte Proliferation der B-Zellen nach Depletion, ELISA-Messungen zeigten aber einen stärkeren Anstieg der antigenspezifischen Immunglobulinproduktion während des Krankheitsverlaufes. Die Untersuchung der Treg Population zeigte, dass sowohl in depletierten als auch in Kontrolltieren die Tregs bereits zu Beginn der Erkrankung stark proliferierten. Die Proliferation sowie der Aktivierungszustand der Tregs nach Depletion waren sogar verstärkt. Zusammenfassend zeigte diese Arbeit, dass Tregs eine wichtige Rolle in der Limitierung der G6PI Arthritis spielen. Nach Depletion wurden bereits zu Beginn der Erkrankung massiv proliferierende und stark aktivierte Tregs nachgewiesen, die allerdings Exazerbation und Chronifizierung der Arthritis nicht verhindern konnten. Meine Ergebnisse lassen vermuten, dass Tregs bereits zum Zeitpunkt der Induktion einer Immunanwort in ausreichender Frequenz vorhanden sein müssen, um eine suppressive Wirkung zu gewährleisten.

Zitieren

Zitierform:

Reichel, Andreas: Der Einfluss CD4+CD25+ regulatorischer T-Zellen auf die Glucose-6-Phosphat-Isomerase induzierte Arthritis. 2009.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export