Isolierung und Charakterisierung der biologischen Aktivität von nativem BMP-3

Kühnemund, Alexander

Bone Morphogenetic Protein-3 (BMP-3) gehört zu einer Gruppe von Wachstumsfaktoren, deren Mitglieder eine entscheidende Rolle in den Wachstums- und Differenzierungsprozessen der eukaryoten Zellen spielen. Als Zytokine wirken sie als Signale für die Zell-Zell-Kommunikation. Sie fungieren während der Induktion des Knochenwachstums sowie bei der Regulation des Knochenmetabolismus. Weiterhin spielen sie als Morphogene eine entscheidende Rolle in der Embryonalentwicklung auch der Wirbeltiere. Ihre feinabgestimmte Regulierung bewirkt, dass sie in einer spezifischen zeitund konzentrationsabhängigen Art und Weise agieren. Es ist bekannt, dass Defekte in den Signalwegen der BMPs zu erheblichen Entwicklungsstörungen führen können. Im adulten Organismus kann es dabei auch zur Entstehung von Tumoren kommen. Für die TGF-β-Superfamile, zu denen die BMPs gehören, ist eine Großzahl an Mitgliedern bekannt. Dabei ist bei weitem nicht für alle die biologische Funktion geklärt. Den BMPs wird eine entscheidende Rolle bei der Entstehung und Entwicklung von Tumoren, unter anderen des Mammakarzinoms, zugeschrieben.

Zitieren

Zitierform:

Kühnemund, Alexander: Isolierung und Charakterisierung der biologischen Aktivität von nativem BMP-3. 2009.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export