Cis-9,trans-11-konjugierte Linolsäure hemmt entzündliche Prozesse in Asthmamodellen in vitro und in vivo

Jaudszus, Anke Magdalena

In der vorliegenden Arbeit wurde die Hypothese geprüft, ob c9,t11-CLA als natürlicherweise in Milch vorkommende Fettsäure über eine entzündungshemmende Wirkung via PPARγ zum präventiven Effekt von (Voll-)Milch auf die Entstehung von allergischem Asthma bronchiale beiträgt. Hierzu wurden zunächst in vitro die Effekte einer Intervention mit c9,t11-CLA auf asthmaassoziierte entzündliche Prozesse in humanen Brochialepithelzellen (BEAS-2B) und Eosinophilen von allergischen Spendern evaluiert. Im zweiten Teil wurde in einem Mausmodell (BALB/c) geprüft, ob die Gabe einer c9,t11-CLA-reichen Diät die Ausbildung einer allergischen Atemwegshyperreaktivität und -entzündung sowohl primärpräventiv als auch sekundärpräventiv inhibiert. Die Ergebnisse dieser Arbeit weisen darauf hin, dass c9,t11-CLA über einen dualen Mechanismus (via PPARγ-vermittelte Hemmung der Th2-assoziierten Immunantwort und Reduktion der n6-PUFA in den Körpergeweben) eine antiinflammatorische Wirkung entfaltet. Zukünftig könnte die Supplementation mit c9,t11-CLA als therapieunterstützende Maßnahme eine attraktive Strategie in der Behandlung von allergischem Bronchialasthma darstellen.

Zitieren

Zitierform:

Jaudszus, Anke Magdalena: Cis-9,trans-11-konjugierte Linolsäure hemmt entzündliche Prozesse in Asthmamodellen in vitro und in vivo. 2009.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export