Das Alportsyndrom : proteomicsbasierte Suche nach Biomarkern im Serum

Pohl, Michael GND

Das Alportsyndrom (AS) ist eine hereditäre Erkrankung mit Schädigung der Niere, des Innenohres und des Auges. Die terminale Niereninsuffizienz ist die schwerste Folge. Genetische Grundlage sind Mutationen in Genen, die das Kollagen Typ IV kodieren. Daraus folgt eine veränderte Kollagenkomposition der renalen und anderer Basalmembranen. Die Diagnosestellung mittels genetischer Analyse ist sehr teuer. Deswegen ist die nicht risikofreie Nierenbiopsie noch immer wichtig. Mit einer proteomicsbasierten Methode sollten Proteine oder Peptide des Serums als Markerkandidaten identifiziert werden, die das Potential haben, in der frühzeitigen und wenig invasiven Diagnostik des AS eingesetzt zu werden. Weiterhin sollten die potentiellen Marker Hinweise auf die Pathogenese des AS ergeben. Serumproteome von 5 Alportpatienten und 3 Kontrollprobanden wurden paarweise mittels zweidimensionaler Chromatographie fraktioniert und verglichen. Von den erhaltenen Fraktionen wurden diejenigen weiter analysiert, die signifikante Unterschiede zwischen der Proteinkonzentration der Patienten und der Kontrollprobe aufwiesen. Dabei wurden die Proteine und Peptide in diesen Fraktionen mittels eines massenspektrometrischen Verfahrens (LC-ESI-MS/MS) identifiziert und mittels eines anderen (MALDI-MS) quantifiziert. Es konnten potentielle Marker isoliert werden, die sich in die Pathogenese des AS einordnen ließen. Keiner der potentiellen Marker ließ sich jedoch über alle Patienten hinweg mit einem Abfall oder mit einem Anstieg der verwendeten Quantifikatoren, normierte Höhensummen und Founds, nachweisen. Die potentiellen Marker müssen mit einer anderen Methode und anhand eines größeren Kollektivs verifiziert werden. Weiterhin müssen die potentiellen Markerkandidaten auf ihre Spezifität beim AS geprüft werden. Betrachtet man den sehr aufwendigen Analysevorgang, so erscheint die Methode zur Vorauswahl potentieller Marker an geringen Fallzahlen geeignet.

Zitieren

Zitierform:

Pohl, Michael: Das Alportsyndrom. proteomicsbasierte Suche nach Biomarkern im Serum. 2009.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export