Synthese und Charakterisierung schwefelhaltiger Platin(II)-Komplexe und ihre zytotoxischen Eigenschaften

Rothenburger, Claudia GND

Im Zuge dieser Dissertation wurden Synthesestrategien neuer sowie bereits bekannter Platin(II)-Komplexe entwickelt, die hinsichtlich ihrer zytotoxischen Eigenschaften untersucht. werden sollen. Hierbei kamen schwefel- bzw. selenhaltige Aminosäuren, Thiole, Thioether, Phosphin- und Diaminliganden zum Einsatz. Bei den bereits bekannten Komplexen handelt es sich um ein Stoffwechselprodukt, welches bei der Verabreichung des Zytostatikums Oxaliplatin entsteht. Für diesen Komplextyp wurde eine reproduzierbare Synthese entwickelt und die Zytotoxizität zu verschiedenen Zelllinien getestet. Bei den neuartigen Platin(II)-Verbindungen handelt es sich um Diamin-Platin(II)-Komplexen mit Liponsäurederivaten sowie O,S‑Chelatliganden und Bisphosphin-Dithiolato-Platin(II)-Komplexen.

Zitieren

Zitierform:

Rothenburger, Claudia: Synthese und Charakterisierung schwefelhaltiger Platin(II)-Komplexe und ihre zytotoxischen Eigenschaften. 2009.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export