Preisdiskriminierung auf Standortmärkten : Über den Zusammenhang und die Wohlfahrtswirkungen von Wirtschaftsförderung, Standortwahl und Steuerwettbewerbsregulierung

Jaenichen, Sebastian

This book inquires the desirability (or global efficiency) of the fiscal tug of war between jurisdictions which try to attract business activities using differentiated and thus discriminating tax prices. The author presents the main arguments favouring such policies of business- or investor specific taxes and subsidies from a world welfare point of view. The pros are confronted with the traditional contra arguments which stem from tax competition theory. This leads to a simple proposal to renew European regulation of state aid policies.

Das vorliegende Buch behandelt die Frage nach der gesamtwirtschaftlichen Wünschbarkeit dezentraler staatlicher Eingriffe in die räumliche Verteilung unternehmerischer Aktivität mit steuer- und budgetpolitischen Instrumenten. Dazu arbeitet der Autor die wesentlichen Argumente für den Einsatz unternehmensspezifischer Standortpreise durch im Standortwettbewerb agierende Jurisdiktionen heraus und konfrontiert diese mit den Gegenargumenten der Theorie des Steuerwettbewerbs. Aus dieser Gegenüberstellung ergibt sich ein einfacher Vorschlag zur Verbesserung der europäischen Regulierung des mitgliedstaatlichen Standortwettbewerbs.

Zitieren

Zitierform:

Jaenichen, Sebastian: Preisdiskriminierung auf Standortmärkten. Über den Zusammenhang und die Wohlfahrtswirkungen von Wirtschaftsförderung, Standortwahl und Steuerwettbewerbsregulierung. 2008.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export