Analyse der klinischen Anwendung eines CAD-Systems in der MR-Mammographie : Technische Umsetzbarkeit, klinische Nutzbarkeit und Limitationen

Górna, Renata

Zur Optimierung einer standardisierten Auswertung der KM-Kinetik in der MR-Mammographie befinden sich derzeit mehrere CAD-Systeme für die Analyse der Kontrastmitteldynamik in der Entwicklung, welche den Radiologen bei der Analyse und Auswertung der MRM-Untersuchungen zeitsparend unterstützen sollen. Mit Hilfe der CAD-Systeme sind nur die kinetischen Eigenschaften der Brustläsionen erfassbar, zur Zeit sind morphologische Charakteristika nicht bewertbar. Als Schwerpunkt dieser Arbeit wurde die Relation des Tumorgradings zum Dynamikverhalten der Herdläsionen unter Anwendung des CAD-Systems 4.0.1 der Firma Confirma beurteilt. Hierzu wurden MRM von 85 Patientinnen analysiert und die klinische Aussagefähigkeit, die Nutzbarkeit und die Limitationen des CAD-Systems überprüft. In diesem Zusammenhang erfolgte ein Vergleich beider derzeit verfügbarer Softwareversionen 3.0.1 und 4.0.1 hinsichtlich der diagnostischen Wertigkeit. 53 maligne und 32 benigne Fälle wurden untersucht. Die Sensitivität betrug 75,5%, die Spezifität 65,6%. Die vergleichende Analyse beider Softwareversionen bestätigte einen statistisch signifikanten Unterschied mit einer höheren Genauigkeit der aktuelleren Softwareversion 4.0.1. Das histologische Grading besitzt einen signifikanten Zusammenhang zur Kontrastmittelkinetik des Herdbefundes.

Zitieren

Zitierform:

Górna, Renata: Analyse der klinischen Anwendung eines CAD-Systems in der MR-Mammographie. Technische Umsetzbarkeit, klinische Nutzbarkeit und Limitationen. 2008.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export