Synthese und Charakterisierung von Polyarylenvinylenen mit Benzo[1,2,5]thiadiazol-Strukturgliedern in der Hauptkette

Müller, Thomas GND

Ziel der Arbeit war es, alternierende Polyarylenvinylene zu synthetisieren und hinsichtlich ihrer optischen und elektronischen Eigenschaften zu charakterisieren. Es sollten Zusammenhänge zwischen der Primärstruktur der Polymere und den optischen und elektronischen Eigenschaften studiert werden. Durch den Einbau von Donor- und Akzeptor-Strukturgliedern in das Polymerrückgrat kann gezielt Einfluss auf die elektronischen Eigenschaften ausgeübt werden. Hierzu wurden Polyarylenvinylene synthetisiert, in deren Hauptkette Benzo[1.2.5]thiadiazol als Akzeptorbaustein alternierend mit elektronenreichen alkyl- bzw. alkoxysubstituierten Aromaten verknüpft ist. In die Untersuchungen werden die niedermolekularen Modellverbindungen mit einbezogen. Zur Synthese der Polymere und Modellverbindungen sind die Horner-Wadsworth-Emmons-Reaktion (HWE-Reaktion) und die Knoevenagel-Kondensation geeignet.

Zitieren

Zitierform:

Müller, Thomas: Synthese und Charakterisierung von Polyarylenvinylenen mit Benzo[1,2,5]thiadiazol-Strukturgliedern in der Hauptkette. 2008.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export