Integration elektronischer Zahlung und Zugangskontrolle in ein elektronisches Lernsystem

Grimm, Rüdiger; Schulz-Brünken, Barbara; Herrmann, Konrad

Die Zielsetzung des Teilprojektes war es, für den Data-Mining-Tutor elektronische Zahlungsmöglichkeiten und die elektronische Zugangskontrolle auf der Basis bereits vorhandener Systeme zu erarbeiten und in das System zu integrieren. Zahlungs- und Zugriffskontrollsysteme wurden beispielhaft implementiert. Eine wichtige Rolle spielt in diesem Zusammenhang das System Paybest der Ilmenauer Firma 4FO AG. Das Ergebnis der Arbeiten im Teilprojekt ist ein dem Wert angemessenes Dienstangebot von E-Learning-Systemen (am Beispiel von DaMiT). Das Lernen im DaMiT-System ist durch die implementierten Zahlungsmöglichkeiten kommerziell auswertbar. Es gilt der Grundsatz: „Wer bezahlt, bekommt mehr.“ Ein besonderer Vorteil gegenüber anderen Schutz- und Zahlungsvorrichtungen (Alleinstellungsmerkmal von DaMiT) besteht darin, dass durch das Kundenrollenmodell die spezifischen Bedürfnisse der unterschiedlichen Nutzer befriedigt werden können. Der Schutz der Nutzer (Datenschutz, Vertraulichkeitsschutz) wird durch die implementierten Zugangskontrollverfahren und durch das Rollenmodell (anonyme oder persönliche Zugänge) gewährleistet. Studierende werden durch die Möglichkeit des kostenfreien Zugangs besonders gefördert. Das Teilprojekt hat durch seine Arbeit die technische Basis entwickelt, um das DaMiT System kommerziell nutzen zu können.

Zitieren

Zitierform:

Grimm, Rüdiger / Schulz-Brünken, Barbara / Herrmann, Konrad: Integration elektronischer Zahlung und Zugangskontrolle in ein elektronisches Lernsystem. Ilmenau 2008.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export