Untersuchungen zur Reliabilität und Validität der Gleichgewichtsanalyse mittels Ultraschalltopometrischer Cranio-Corpo-Graphie

Vogel, Tom GND

Die Cranio-Corpo-Graphie (CCG) ist ein schnell und nicht invasiv durchführbares Verfahren zur Gleichgewichtsanalyse, wobei verschiedene Parameter der Positionsänderung während der Durchführung vestibulospinaler Tests erfasst werden. Die Studie untersucht ein ultraschalltopometrisches Verfahren der Cranio-Corpo-Graphie (der Firma zebris ®) mit der Fragestellung nach der Reliabilität und Validität des Verfahrens. Es werden 30 gesunde Probanden, 15 männlich und 15 weiblich, im Alter von 22 bis 31 Jahren untersucht. Es werden jeweils Romberg-Stehversuch und Unterberger-Tretversuch mittels Ultraschalltopometrie ausgewertet und vergleichend dazu die etablierte Beurteilung dieser vestibulospinalen Tests nach klinischen Kriterien durchgeführt. Es zeigt sich sowohl für den Unterberger-Tretversuch als auch für den Romberg-Stehversuch ausreichende (ICC > 0,5) bis hohe (ICC > 0,9) Intra-Session- und Inter-Session-Reliabilität. Ein signifikanter geschlechtsspezifischer Unterschied (p < 0,05) kann dabei nicht nachgewiesen werden. Die Ergebnisse von Ultraschalltopometrie und klinischer Beurteilung zeigen eine hohe Korrelation (Spearman-Rho > 0,8). Die quantitative Ultraschalltopometrie scheint ein methodisch zuverlässiges Verfahren zur statischen und dynamischen Gleichgewichtsanalyse zu sein. Es lassen sich grundlegende Erkenntnisse für die Durchführung und Anwendung des Verfahrens ableiten.

Zitieren

Zitierform:

Vogel, Tom: Untersuchungen zur Reliabilität und Validität der Gleichgewichtsanalyse mittels Ultraschalltopometrischer Cranio-Corpo-Graphie. 2008.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export