Berechnung photometrischer Eigenschaften von zirkumstellaren Trümmerscheiben

Müller, Sebastian

Zirkumstellare Trümmerscheiben sind Überreste der Stern- und Planetenenstehung und bestehen aus Kleinkörpern von wenigen Mikrometer bis zu einigen 100 km Durchmesser. Trümmerscheiben lassen sich durch thermische Strahlung des Staubanteils (s < 1000 Mikrometer) als Exzess in der Spektralen Energieverteilung (SED) des Systems im Infrarot beobachten. Eine aufgelöste Darstellung ist nur in wenigen Ausnahmen möglich. Im Zuge dieser Arbeit werden Aussagen über den möglichen Aufbau ausgewählter Systeme getroffen. Dazu werden die beobachteten SEDs zum einen durch die Annahme bestimmter Scheibenstrukturen angepasst, zum anderen mit SEDs verglichen, die sich aus theoretisch dynamischen Scheibenmodellen ergeben. Von den untersuchten Systemen sind besonders die zu Vega und HD 69830 gefundenen Ergebnisse von aktuellem Interesse.

Zitieren

Zitierform:

Müller, Sebastian: Berechnung photometrischer Eigenschaften von zirkumstellaren Trümmerscheiben. 2007.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export