RhoGTPasen in Candida albicans und deren Einfluss auf das polarisierte Wachstum und die Zytokinese

Dünkler, Alexander GND

In dieser Arbeit wurde die Funktionen der beiden kleinen GTP-Bindeproteine RHO3 und RHO4 im humanpathogenen Pilz Candida albicans untersucht. Nach dem Abschalten eines CaMET3p regulierten RHO3-Gens zeigten sich Zellpolaritätsdefekte und eine Depolarisierung des Aktinzytoskeletts in der Wachstumszone. Das Ras1 induzierte Hyphenwachstum von C. albicans benötigt die GTPase Rho3. Die Deletion von CaRHO4 führt zu elongierter Zellmorphologie und einem Zelltrennungsdefekt, der in kettenartigem Wachstum resultiert. Rho4 lokalisiert an den Septierungsstellen von Hefe- und Hyphenzellen. Durch die Überexpression der Endoglucanase CaENG1, nicht jedoch durch die Endochitinase CaCHT3 konnte eine Supprimierung des Zelltrennungsdefekts von Carho4 erreicht werden.

Zitieren

Zitierform:

Dünkler, Alexander: RhoGTPasen in Candida albicans und deren Einfluss auf das polarisierte Wachstum und die Zytokinese. 2007.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export