Kurzfilm über die Digitalisierung der Kalendersammlung des Stadtarchives Altenburg

Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

Die kulturelle Verfaßtheit der Menschen kommt auch in den von ihnen erzeugten Druckwerken zum Ausdruck. Die Quart-Jahreskalender als herausragendes Massenmedium der Frühen Neuzeit wurden bisher aber nur sporadisch und punktuell erforscht. Im Oktober 2006 wurden im Stadtarchiv von Altenburg 3700 Schreibkalender aus dem Zeitraum des 17. bis 19. Jahrhunderts entdeckt, die von der Forschung bisher übersehen worden waren. Dieser gigantische Quellenfund ermöglicht nunmehr die Erforschung des Kalenderwesens auf einer qualitativ völlig neuen Ebene. Erste Ergebnisse der Auswertung dieser Quellen erbrachten bereits grundlegend neue Einsichten, z. B. zur Nutzung des Kalenders als Medium für gelehrte Kommunikation und zur Verbreitung frühaufklärerischer Gedanken Ende des 17. Jahrhunderts. Darüber hinaus wird das Medium Kalender weitere neue Informationen liefern, z. B. zu den Bereichen Literatur-, Wissenschafts- und Theologiegeschichte. Durch die angestrebte Veröffentlichung aller rund 1500 Kalender für die Jahre 1644 bis 1710 aus der Altenburger Sammlung in einem Internetportal würde die Quellenbasis für eine große Anzahl von Historikern schlagartig verbessert werden. Die digitalisierte Form der Texte würde die historische Forschung höchst effektiv unterstützen und eine Vernetzung der Forschungsinteressen in den verschiedenen historischen Disziplinen befördern. Das Kalenderportal würde die Nutzung einer noch wenig beachteten, aber kulturhistorisch außerordentlich wertvollen Quellengattung in einem Maße ermöglichen, wie es bisher nicht vorstellbar war. Auch bliebe die Deutungshoheit über eben jene meist nur mit jeweils einem Exemplar überlieferten Quellen nicht nur dem vorbehalten, der die Quelle am Fundort eingesehen hat.Diesen Aspekten gilt die wissenschaftliche Aufarbeitung, Digitalisierung und Präsentation dieser Sammlung im Rahmen der University Multimedia Electronic Library of Jena (UrMEL). Das offen angelegte Konzept von UrMEL sowie die Anwendung XML basierter Erschließungsstandards und komplexer Schnittstellen (OAI,SOAP,Z39.50) ermöglichen die Integration in weitere übergreifende Informationssysteme und –verbünde sowie Suchmaschinen (VD17, OCLC PICA, World Cat, Google).

Zitieren

Zitierform:

Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek: Kurzfilm über die Digitalisierung der Kalendersammlung des Stadtarchives Altenburg. 2007.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export