Lebensqualität nach Aortenklappenersatz : eine vergleichende retrospektive Analyse nach biologischem vs. mechanischem Aortenklappenersatz

Aboud, Anas

Die häufigsten Aortenklappenoperationen sind die Klappenersatzoperationen mit mechanischer oder biologischer Prothese. Da die operativen Ergebnisse annähernd gleich sind, stellt der Faktor Lebensqualität ein wichtiges Kriterium für die Wahl des Prothesentyps dar. Ziel dieser Studie war es, die Lebensqualität in verschiedenen Altersgruppen und verschiedenen Geschlechtern nach biologischem und mechanischem Aortenklappenersatz zu analysieren. Von Januar 2001 bis Dezember 2002 wurden retrospektiv 136 Patienten (49 Frauen, 87 Männer) in die Studie eingeschlossen, bei denen entweder ein biologischer (n=53) oder ein mechanischer (n=83)Aortenklappenersatz durchgeführt worden war. Für die Analyse wurde der SF36-Fragebogen verwendet. Die vorliegende Studie konnte nachweisen, dass es unter Berücksichtigung des Altersfaktors keine wesentlichen Unterschiede der postoperativen Lebensqualität bei dem Vergleich der Patienten mit mechanischen und biologischen Prothesen gibt. Bei altersbedingter Zunahme der Mortalität profitieren auch die Patienten jenseits des 70. und 80. Lebensjahres subjektiv vom Aortenklappenersatz.

Zitieren

Zitierform:

Aboud, Anas: Lebensqualität nach Aortenklappenersatz. eine vergleichende retrospektive Analyse nach biologischem vs. mechanischem Aortenklappenersatz. 2007.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export