The relation between long-term seating comfort and driver movement = Zusammenhang von Langzeitsitzkomfort und Fahrerbewegungen

Adler, Steffen

The objective determination of seating comfort plays an important role for the development of seating systems. Currently the evaluation is based on subjective impressions and mainly focussed on static conditions. Objective methods are primarily based on evaluating the influence of vibrations on the driver or assessing the seat pressure distribution. Additional evaluations are done by using virtual human models which allow illustrating loads in various scenarios. Basically it is tried to correlate subjective ratings to objectively measurable parameters and to predict the level of seating comfort based on such a relation. No generally accepted approach exists, however. Models which take the time-dependent variation of parameter values into account are rare. A description of the typical driver in long-duration travel is not available. The aim of this thesis is to identify whether typical movement patterns exist and if they can be used to predict subjective seating comfort ratings.

Die objektive Bewertung von Sitzkomfort spielt eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung neuer Sitzsysteme. Momentan erfolgt die Evaluierung vor allem durch subjektive Urteile und ist auf statische Versuchsbedingungen konzentriert. Objektive Verfahren zur Ermittlung der Belastung des Fahrers stützen sich primär auf die Bewertung von Schwingungen und Vibrationen sowie auf die Messung von Druckverteilungen zwischen Mensch und Sitz. Unterstützt wird die Sitzkomfortbewertung durch virtuelle Menschmodelle, die die Abbildung verschiedener Szenarien ermöglichen. Allgemein wird versucht, subjektive Aussagen mit objektiv messbaren Größen in Verbindung zu bringen und daraus eine Vorhersage des Sitzkomforts abzuleiten. Es existiert jedoch kein allgemeingültiger Ansatz. Auch gibt es wenig Modelle, die die zeitbezogene Variation verschiedener Parameter berücksichtigen. Eine allgemeingültige Beschreibung von typischen Fahrerbewegungen bei langzeitfahrten existiert nicht. Ziel dieser Arbeit ist es, typische Bewegungsmuster zu identifizieren und zu prüfen, ob solche Muster die Vorhersage subjektiver Bewertungen ermöglichen.

Zitieren

Zitierform:

Adler, Steffen: The relation between long-term seating comfort and driver movement = Zusammenhang von Langzeitsitzkomfort und Fahrerbewegungen. 2007.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export