Die Aufbereitung gekrümmter Wurzelkanäle

Nestler, Ulrike

Ziel der vorliegenden Arbeit war es, verschiedene Wurzelkanalinstrumente aus Nickel-Titan und Edelstahl zur Aufbereitung gekrümmter Wurzelkanäle sowohl manuell als auch maschinell jeweils in der Step-Back- und der Crown-Down-Technik zu verwenden und hinsichtlich Arbeitssicherheit, Aufbereitungszeit und Beibehaltung der originären Kanalform zu untersuchen und miteinander zu vergleichen. Präpariert wurden jeweils gekrümmte Kanäle vorgefertigter Kunststoffblöcke und extrahierter Zähne mit FlexMaster®-Feilen, angetrieben durch den EndoStepper®, ENDOflash®-Instrumenten aus Nickel-Titan und Edelstahl in Verbindung mit dem ENDOflash®-Winkelstück und manuell mit K-Flexofiles® und Flexoreamern®. Die Ergebnisse zeigen zum einen eine deutliche Zeitersparnis und weniger Instrumentenbrüche bei der Verwendung maschineller, drehmomentbegrenzter Antriebe. Zum anderen weisen Edelstahlfeilen eine höhere Schneidleistung und somit einen größeren Materialabtrag mit besserer Reinigungswirkung als Instrumente aus Nickel-Titan auf, wobei letztere die ursprüngliche Kanalform besser beibehalten und weniger unerwünschte Kanalveränderungen bei der Präparation gekrümmter Kanäle zeigen. Außerdem zeigen die Untersuchungen bei der Aufbereitung nach der Crown-Down-Methode eine geringere Anzahl an Feilenfrakturen und eine schnellere Präparation mit besserer Beibehaltung des originären Kanalverlaufs im Vergleich zur Step-Back-Technik.

Zitieren

Zitierform:

Nestler, Ulrike: Die Aufbereitung gekrümmter Wurzelkanäle. 2007.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export