Expressionsanalyse neuer putativer Onkogene und Tumorsuppressorgene in Mamakarzinomen und deren Auswirkung auf Zellen in Kultur nach ektopischer Expression von cDNA

Grube, Susanne

In der vorliegenden Arbeit wurde die Expression von 15 ausgewählten putativen Tumorsuppressor- und fünf potentiellen Onkogenen am Mammakarzinom untersucht. Anhand der mit cDNA-Dot-Blot-Hybridisierung und Echtzeit-PCR gesammelten experimentellen Daten konnten als Kandidatengene für weitere Analysen die reguliert exprimierten Gene ITIH5, Alpha-B-Crystallin, PIGR, capG, 14-3-3 zeta und FABP5 bestimmt werden. Nach Klonierung dieser Gene wurden ihre Auswirkungen auf das lokale Wachstum, die Proliferationsgeschwindigkeit und die Invasivität von Mammakarzinomzelllinien analysiert. Für die veränderte Expression der Kandidatengene ITIH5, capG und FABP5 lässt sich ein Zussamenhang mit Entstehung und Progression von Mammakarzinomen vermuten. Die Kandidatengene Alpha-B-Crystallin und PIGR scheinen keine Rolle in der Tumorgenese des Mammakarzinoms zu spielen. Da für das Kandidatengen 14-3-3 zeta zu wenig über mögliche Interaktionspartner bekannt ist, kann bei diesem Gen keine Aussage zur Relevanz in der Tumorgenese gemacht werden.

Zitieren

Zitierform:

Grube, Susanne: Expressionsanalyse neuer putativer Onkogene und Tumorsuppressorgene in Mamakarzinomen und deren Auswirkung auf Zellen in Kultur nach ektopischer Expression von cDNA. 2007.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export