Konversion von Farbindizies zu Effektivtemperaturen ber T-Tauri-Sternen

Schöning, Tosten

Die Temperatur von T-Tauri-Sternen, also jungen kühlen Sternen, wird benötigt um mit Entwicklungsmodellen das Alter dieser Sterne abzuschätzen. Eine direkte Temperaturbestimmung über das Stefan-Boltzmann-Gesetz ist allerdings nicht möglich, weshalb Farbindizes als indirektes Maß für die Temperatur verwendet werden. In dieser Arbeit soll untersucht werden, ob die dafür verwendeten Konversionsskalen generell für T-Tauri-Sterne geeignet. Nachdem im ersten Teil dieser Arbeit die astrophysikalischen Grundlagen kurz zusammengefasst sind, werden im zweiten Teil das Vorgehen bei der Konversion von Farbindizes zu Effektivtemperaturen erläutert und die speziell bei T-Tauri-Sternen auftretenden Probleme dargestellt. Im dritten Teil werden anhand einer großen Stichprobe von T-Tauri-Sternendie aus dem Farbindex ermittelten Temperaturen mit den Spektraltemperaturen beziehungsweise den Farbtemperaturen verglichen. Im letzten Teil schließlich wird anhand von T-Tauri-Sternen mit bekannter Masse überprüft, ob die Farbindextemperaturen bei Anwendung von Modellen der Sternentwicklung die erwarteten Massen reproduzieren und bei Doppelsternen Gleichaltrigkeit ergeben.

Zitieren

Zitierform:

Schöning, Tosten: Konversion von Farbindizies zu Effektivtemperaturen ber T-Tauri-Sternen. 2005.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export