Therapieerfolg und Persönlichkeitsmerkmale : Untersuchung im Rahmen der stationären Verhaltenstherapie von Zwangsstörungen

Gruhn, Uwe GND

Die Zwangsstörung ist eine relativ häufige, chronisch verlaufende Erkrankung, die sich durch hohe Komorbidität auszeichnet. Unter den begleitenden Erkrankungen spielen Persönlichkeitsstörungen eine große Rolle, und über deren Einfluß auf die Behandlungsprognose existieren unterschiedliche Forschungsbefunde. Noch weniger erforscht sind Zusammenhänge der Zwangsstörung und des Therapieerfolges mit dimensionalen Persönlichkeitsmerkmalen. Die vorliegende Arbeit widmet sich mit Untersuchungen an einer klinischen Stichprobe der Frage, ob sich bei Patienten mit Zwangsstörung dimensionale Persönlichkeitsmerkmale als Prädiktoren des Therapieerfolges eignen.

Zitieren

Zitierform:

Gruhn, Uwe: Therapieerfolg und Persönlichkeitsmerkmale. Untersuchung im Rahmen der stationären Verhaltenstherapie von Zwangsstörungen. 2006.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export