Untersuchungen zur Änderung der Sauerstoffsättigung in retinalen Gefäßen bei Augengesunden und Diabeteskranken nach Sauerstoffprovokation

Lasch, Andreas GND

In der vorliegenden Arbeit bestand vordergründig die Aufgabe, mit Hilfe des von Schweitzer et al. entwickelten Jena-Imaging-Ophthalmo-Spektrometers gemessene Sauerstoffsättigungswerte in retinalen Gefäßen vor, während und nach Sauerstoffprovokation an gesunden Probanden und Diabetespatienten ohne diabetische Retinopathie oder mit milder, nicht proliferativer Retinopathie zu vergleichen. Des weiteren galt es, bestimmte Einflußgrößen der Netzhautdurchblutung wie das Alter, das Geschlecht, Alkoholkonsum sowie diabetesspezifische Werte (zum Beispiel HbA1c oder Blutzuckerspiegel) zu eruieren. Die Jena-Imaging-Ophthalmo-Spektrometrie könnte im klinischen Alltag bei der Behandlung diabeteskranker Patienten zur frühzeitigen Diagnose, Differenzierung der einzelnen Grade der Mikrozirkulationsstörung und Findung des richtigen Therapiebeginns dienen, als auch dazu, im Anschluß an eine therapeutische Intervention die Änderungen der Sauerstoffsättigung quantitativ zu erfassen, den Therapieerfolg zu kontrollieren und gegebenenfalls weitere Maßnahmen einzuleiten.

Zitieren

Zitierform:

Lasch, Andreas: Untersuchungen zur Änderung der Sauerstoffsättigung in retinalen Gefäßen bei Augengesunden und Diabeteskranken nach Sauerstoffprovokation. 2007.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export