Neue Versuchstechnik zur Bestimmung von Federdraht- und Federkennwerten

Liebermann, Kersten GND; Beyer, Peter

Die Forderung nach erhöhter Qualität von Federdraht- und Federdrahtprodukten verlangt auch eine Verbesserung der Mess- und Prüfmittel zur Qualitätsüberwachung. Am Beispiel von Schraubendruckfedern beschreibt der Beitrag einen Bildverabeitungsmessplatz, der das Ermitteln der Federgeometriedaten ermöglicht. Erläutert werden die Anforderungen an den Messplatzaufbau (z. B. Kamera- und Objektivauswahl, translatorische und rotatorische Bewegungsmöglichkeiten) und die damit erreichbaren Genauigkeiten für die messbaren Parameter wie z. B. Draht- und Windungsdurchmesser sowie Federlänge. Der Beitrag stellt weiterhin einen neuartigen Umlaufbiegeversuchsstand vor, der von der Forschungsgruppe Federn der TU Ilmenau genutzt wird. Es werden die Funktionsweise, die Anwendung und die erreichbaren Aussagen zu den Drahteigenschaften erläutert. Ein Schwerpunkt des Beitrages bildet die Beschreibung der Vorteile gegenüber handelsüblichen Versuchsständen.

Zitieren

Zitierform:

Liebermann, Kersten / Beyer, Peter: Neue Versuchstechnik zur Bestimmung von Federdraht- und Federkennwerten. 2007.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export