Online Spiele : Eine konzeptuelle Abgrenzung verschiedener Spielformen

Jöckel, Sven

Online-Spiele stellen einen boomenden Markt und eine sich rasant weiter entwickelnde Form der Nutzung digitaler Medien dar. Eine genaue Analyse zeigt jedoch, dass sich hinter dem Begriff des "Online-Spiels“ eine Vielzahl an unterschiedlichen technologischen, wirtschaftlichen und spielkulturellen Angeboten versteckt. Eine Systematisierung dieser Formen von Online-Spielen steht im Zentrum dieser Arbeit. Dazu wird eine Kategorisierung von Online-Spielen anhand von acht zentralen Merkmale vorgenommen. Als primär technologische Dimension lassen sich Online-Spiele anhand der Architektur des Netzwerkes, der Verbindungsart, des Modus der Verbindung und der Spiel-Plattform unterscheiden. Bezogen auf die konkrete Nutzungssituation dienen die Anzahl und der Zugang der Nutzer, die Spielwelt (Grad der Persistenz) und der Spielmodus als Unterscheidungsmerkmal. Aus ökonomischer Perspektive lassen sich Online-Spiele anhand des gewählten Erlösmodells unterscheiden. Auf Basis dieser Merkmale können nicht nur bestehende Online-Spiele eingeordnet sondern auch Potentiale für weitere Entwicklung z.B. im Bereich mobiler Online-Spiele aufgezeigt werden. Eine Einordnung dreier Online-Spielformen (Massive Multiplayer Role Playing Games, vernetzte Multiplayer-Spiele und mobiles pervasive Gaming) in das erarbeitete Beschreibungsraster von Online-Spielen bildet den Abschluss der Arbeit.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Jöckel, Sven: Online Spiele. Eine konzeptuelle Abgrenzung verschiedener Spielformen. Ilmenau 2007.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export