Molekulare Mechanismen der Wirkung von Spannungssensor-Toxinen aus Skorpionen und marinen Kegelschnecken auf spannungsgesteuerte Natriumkanäle

Leipold, Enrico GND

Spannungsgesteuerte Natriumkanäle (NaV-Kanäle) sind von entscheidender Bedeutung für die elektrische Signalgebung in erregbaren Zellen von Menschen und Tieren. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass giftige Tiere auch sehr effiziente NaV Kanal-spezifische Toxine entwickelt haben, um ihre Beute schnell zu immobilisieren und zu töten. Viele dieser Toxine haben zudem die Eigenschaft, nur bestimmte NaV Kanäle in ihrer Funktion zu beeinflussen (z.B. nur neuronale NaV Kanäle) und besitzen deshalb auch therapeutisches Potential. In der vorliegenden Dissertation wurden die Wirkungen ausgewählter Skorpion-- und --Toxine sowie  und µO-Conotoxine systematisch an heterolog exprimierten NaV-Kanälen aus Säugern mittels der Patch Clamp-Technik untersucht.

Zitieren

Zitierform:

Leipold, Enrico: Molekulare Mechanismen der Wirkung von Spannungssensor-Toxinen aus Skorpionen und marinen Kegelschnecken auf spannungsgesteuerte Natriumkanäle. 2006.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export