Eine flexible akustische Messmethode zur Detektierung von verzahnungstechnischen Problemen

Bader, Daniel GND

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Erkennung kleinster Instationaritäten in Schwingungssignalen aus dem Bereich automobiler Verzahnungen. Ausgehend von den bekannten Methoden der Schwingungsanalyse und den zu erkennenden Signalanteilen werden grundlegende Anforderungen an eine Analyseumgebung abgeleitet. Basierend auf den abgeleiteten Anforderungen wird ein modulares Analysewerkzeug entwickelt, das als Kernfunktion die schnelle Diskrete Wavelet-Transformation nutzt. Dessen praktische Anwendbarkeit wird durch Untersuchungen zur Erkennung von Einzelfehlern an Verzahnungen von Massenausgleichssystemen nachgewiesen. Um die Flexibilität der entwickelten Messmethode deutlich zu machen, werden weiterhin Eingangsuntersuchungen an typischen Phänomenen der Bremsentechnik durchgeführt. Es zeigt sich, dass von gestörten Signalen aus rauen Umgebungen, bei denen die Standardauswertemethoden versagen, unter Nutzung der Wavelet-Transformation im Zusammenspiel mit einer geeigneten Analysestrategie qualitativ hochwertige Ergebnisse gewonnen werden können.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Bader, Daniel: Eine flexible akustische Messmethode zur Detektierung von verzahnungstechnischen Problemen. 2007.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export