Book
published

Ilmenauer Integrationsmodell für Informationssysteme : ein Modell zur Bestimmung des Grades der unternehmensübergreifenden Integration von Informationssystemen

Ilmenauer Beiträge zur Wirtschaftsinformatik Nr. 2007-01 / Technische Universität Ilmenau, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Institut für Wirtschaftsinformatik, ISSN 1861-9223 ISBN 978-3-938940-12-9

Zusammenfassung: Für die unternehmensübergreifende Integration von Informationssystemen (IS) gibt es eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten. Das Ilmenauer Integrationsmodell dient der Strukturierung dieser Gestaltungsmöglichkeiten. Es hilft außerdem, den Grad der unternehmensübergreifenden Integration von IS zu bestimmen. Wir gliedern den Integrationsgrad von IS mit Hilfe der Kriterien Integrationsintensität und Integrationsflexibilität. Die Integrationsintensität beschreibt die Stärke der Integration. Die Integrationsflexibilität drückt aus, in welchem Maße eine Integration von IS in anderen Kontexten, z. B. bei einer Integration mit IS anderer Unternehmen, wiederverwendet werden kann. Zur Konkretisierung dieser Kriterien schlagen wir weitere Subkriterien vor. Anhand eines Fallbeispiels illustrieren wir eine Anwendung des Ilmenauer Integrationsmodells. Wir zeigen, wie der Integrationsgrad praktisch bestimmt werden kann und legen dar, wie das Modell die Entscheidung zwischen zwei unterschiedlichen Integrationslösungen unterstützen kann.

Übersicht: Ilmenauer Beiträge zur Wirtschaftsinformatik

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Export