Einige Gedanken zur übersetzerischen Netzwerktheorie eines literarischen Werkes

Sulikowski, Piotr

Im folgenden Beitrag befasst sich der Autor mit Grundlagen einer Übersetzungstheorie, die sich auf die Hypothese stützt, dass ein literarisches Werk aus einem Netz zahlreicher Dependenzen auf verschiedenen Ebenen besteht. Die Dependenzen können grammatischer, syntaktischer, semantischer und pragmatischer (textsortenspezifischer) Art sein. Sulikowski führt Begriffe Metaknoten, übersetzerisches Netzwerk eines literarischen Textes, interpretative Tiefenstruktur, Shift ein.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Sulikowski, Piotr: Einige Gedanken zur übersetzerischen Netzwerktheorie eines literarischen Werkes. 2006.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Export