Körperzusammensetzung bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz : Vergleich durch DEXA-Messung und biochemische Parameter

Wenig, Thilo GND

Ziel der Arbeit war der Vergleich der verschiedenen Gruppen, chronisch Niereninsuffiziente (CNI), Patienten mit Peritonealdialyse (CAPD), Hämodialyse (HD) und nach Nierentransplantation (NTX) bezüglich der Körperzusammensetzung und des Ernährungszustandes anhand der DEXA-Messung sowie der Laborparameter und aus der Interpretation der erfaßten Befunde Rückschlüsse auf die gesamte klinische Auswirkungen und Empfehlungen bezüglich Therapieoptimierung und Diagnose aufzuzeigen. Es zeigte sich ein hoher Anteil an Osteopenie und Osteoporose in allen Gruppen (40-80%). CAPD-Patienten wiesen bessere Werte als HD-Patienten auf (60% bzw. 20% im Normbereich). Ernährungszustand und Knochenstoffwechsel in allen Gruppen besser als anhand der Literatur erwartet. Eine Verbesserung der individuelle Diät ist bei allen Patienten notwendig. Ziel ist ein optimaler, individueller BMI und Taillenumfang für alle Gruppen niereninsuffiziente Patienten.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Wenig, Thilo: Körperzusammensetzung bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz. Vergleich durch DEXA-Messung und biochemische Parameter. 2006.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export